Sei schlauer als der Staat erlaubt

Wie breit ist bei Bayer eine 80cm breite Geogrid-Matte?

a) 50 cm
b) 60 cm

c) 70 cm

Das ist eine der Fragen, die die Bürgerinitiatven gegen die CO-Pipeline in ein lustiges Spiel mit ernsthaftem Hintergrund gepackt haben:

Das Spiel, das in den nächsten Tagen an alle Haushalte entlang der CO-Pipeline verteilt wird, fasst noch einmal zusammen, wie menschenverachtend der Bau einer solchen Giftgasleitung durch Wohngebiete ist.

Dabei geht es den Bürgern nicht um die generelle Ablehnung von Industrie oder Technologie. 

"Es geht nicht gegen die Bayer AG ... oder gegen den Industriestandort NRW, im Gegenteil: nur eine Politik des Verzichts auf im Ernstfall nicht beherrschbare Technologien, zu denen eine CO-Giftgasleitung ganz zweifellos gezählt werden muss, fördert lamgfristig das Wohl der Allgemeinheit. Entwickeln wir doch lieber neue Technologien, die ohne CO, auch ohne das in der weiteren Produktion anfallende Kampfgas Phosgen, eine rentierliche Kunststoffherstellung ermöglichen. Das wäre positiver Fortschritt!"

EINE POLITIK DER CO-GIFGASPIPELINE ABER ZERSTÖRT DAS VERTRAUEN DER BÜRGERINNEN UND BÜRGER IN DIE LANDESREGIERUNG UND RUINIERT LETZTLICH DEN STANDORT NRW - ERST GEHEN DIE BÜRGER, DANN FOLGT DIE INDUSTRIE!